Wie stark ist die Erschütterungseinwirkung?
Ramme

Erschütterungsprognosen nach DIN 4150.

Im Zuge der Planung von Baumaßnahmen werden mit Hilfe von Erschütterungsprognosen mögliche Erschütterungseinwirkungen auf den Untergrund und Bauwerke nach der DIN 4150 abgeschätzt. Die Baugeräte werden entsprechend ausgewählt, damit Schäden an angrenzenden Bauwerken, wie z.B. Risse in den Wänden, möglichst vermieden bzw. minimiert werden.

Prognosen für voraussichtliche Erschütterungen sind hilfreich, die richtigen Entscheidungen zu treffen und den entsprechenden Maschineneinsatz rechtzeitig zu planen. Dies erspart später viel Zeit, Geld, Kosten und vor allem Ärger. 

Unser Angebot zum Thema Abschätzung von Erschütterungen.

Für die Bauverfahren

  • Vibrationsrammung
  • Schlagrammung
  • Bodenverdichtung mit Rüttelplatten sowie Vibrationswalzen

können rechnerisch Prognosen unter Einbezug bestimmter Bedingungen des Umfelds durchgeführt werden. 

Zum Thema Erschütterungsprognosen, Erschütterungsmessung und Dauerüberwachung beraten wir Sie gerne ausführlich und unverbindlich!